Tour de Bötzingen – Auflösung des Quiz

Nachdem über 65 Personen an dem Quiz unseres Aktionssonntags am 15.11.2020 teilgenommen haben, veröffentlichen wir heute für alle Interessierten die Auflösung der Stationsfragen.

Die erste Station beschäftigte sich mit der Frage bis zu welcher Entfernung das Fahrrad in Großstädten schneller ist als das Auto. 

Nach Untersuchungen des Umweltbundesamtes ist das Fahrrad bis zu einer Strecke von 5 km schneller als das Auto.

An Station 2 wurde danach gefragt, warum Steingärten im Frühjahr 2020 verboten wurden. Hier war Antwortmöglichkeit 3 richtig. 

Man hat herausgefunden, dass sich diese Flächen überhitzen und der Wasserabfluss behindert wird. Außerdem fehlen den Insekten der Lebensraum und die Nahrungsquelle. 

Um die Menge, welche eine Person durchschnittlich im Jahr an Lebensmitteln wegwirft ging es an Station 3. Es sind tatsächlich 55 kg.

Station 4 beschäftigte sich mit dem Wasserverbrauch, den die Herstellung einer Jeans benötigt. Die richtige Antwort war hier 8.000 Liter.

Die Frage von Station 5 ist mittlerweile schon nicht mehr aktuell. Hier ging es um die aktuelle Mitgliederanzahl. Damals war die richtige Anzahl 99. Bis zum Redaktionsschluss waren es allerdings bereits 108 Mitglieder.

An Station 6 ging es um den Earth Overshoot Day des aktuellen Jahres. Der Earth Overshoot Day ist der Tag, ab welchem weltweit alle Schätze der Natur für dieses Jahr aufgebraucht sind. In diesem Jahr war dieser Tag am 22. August.

Die letzte Frage war eine Fangfrage. Hier ging es um die Aufgabe ein Gericht auszuwählen, welches dem Anspruch einer nachhaltigen, möglichste CO2 neutralen und regionalen Ernährung für den Monat November erfüllt. Hier war die richtige Antwort “Linsen mit Spätzle und Feldsalat”.

Wer alle Fragen richtig beantwortet hatte, bekam als Lösungswort „GEMEINSAM“ heraus.

Aus allen Teilnehmern mit der richtigen Antwort wurde Familie Gleichauf als Gewinner ausgelost. Diana Kunz konnte im Namen der Vorstandschaft ein tolles Insektenhotel als Preis an Familie Gleichauf überreichen.  

Wir bedanken uns nochmals bei allen Teilnehmern für den vielfältigen Input, der uns in den nächsten Wochen und Monaten begleiten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.